Ordination Marina Franz Schubert Tischler Franz Foto: Christiane Nagel, v.L.n.R.: Bernd Schubert, Jürgen Tischler, Marina Franz, Dienstgruppenleiterin21.07.2019/JT In der wachsenden Scala-Gemeinde in Magdeburg wurde Marina Franz am 21.07.2019 vom Referenten des Landesverbandes NOSA zur Pastorin des Bundes ordiniert.

Marina Franz ist seit 2011 in der Gemeinde mit einer halben Stelle als Theologin tätig. Die Gemeinde wuchs von 55 auf 100 Mitglieder. Zu den 100 Mitgliedern kommen 50 Freunde, zusammen bilden sie die 80-köpfige Mitarbeiterschaft.


In dem Gottesdienst kam die große Wertschätzung der Gemeinde gegenüber ihrer Pastorin zum Ausdruck. Videoausschnitte, Dankesworte, Chordarbietungen, Grußworte und Gestaltung brachten die vielfältigen Erfahrungen in Lehre, Seelsorge und Leitung zum Ausdruck.
Gemeinsam segneten die anwesenden Dienstgruppenleiter Marina für die neue Wegstrecke. Von 4 Dienstgruppen zu Beginn ihrer Tätigkeit seien es jetzt 17, berichtete ein Gemeindeleitungsmitglied. Die Gemeinde hat sich in dieser Zeit auch stark in der Flüchtlingshilfe engagiert („9 von 27 städtischen Integrationslotzen kamen von uns“) und in den Gemeindeaufbau investiert.
In seiner Predigt betonte Pastor Jürgen Tischler vom Landesverband NOSA die Bedeutung der „führenden Kräfte“ im Gemeindeleben an Hand des Bildes von Marc Chagall „Wolke des Herrn“. Er freue sich darüber, dass die Gemeinde die Herausforderung annehme, agil und kreativ die Möglichkeiten in einer sich schnell verändernden Gesellschaft zu entdecken und für das Evangelium zu nutzen. Marina Franz nun als Pastorin ordinieren zu können sei ihm eine große Freude und ein Herzensanliegen gewesen. Der Landesverband NOSA hat die Gemeinde in den vergangenen Jahren regelmäßig unterstützt.
Die Gemeinderäume befinden sich in einem ehemaligen Kino, dass erst kürzlich aus Platzgründen weiter ausgebaut wurde. Die Gemeinde ist in ihrem Stadtteil sehr bekannt und ökumenisch gut vernetzt. Nach einer Testphase 2018 finden ab 2019 regelmäßig zwei sonntägliche Gottesdienste statt mit zusammen im Durchschnitt 160 Besuchern. Die Gemeinde ist altersmäßig wie auch kulturell auffallend bunt gemischt.
Marina Franz erhielt ihre theologische Ausbildung als Katechetin in St. Chrischona, später den Master of Arts in Pastoral Theologie von der Middlesex University London und hat jetzt ihr Kontaktstudium in Elstal beendet.
Sie verantwortet mit Petra Holey zusammen die Christliche Seelsorge Akademie (CSA) unter dem Dach des Ausbildungsinstituts „Horizonte.weltweit“, das ihr Mann Dr. Andreas Franz leitet.

Die Gemeinde plant ab Herbst den Ausbau ihres Kleingruppenangebotes sowie die Weiterentwicklung der beiden sonntäglichen Gottesdienste.
Fotos: Christiane Nagel
Bericht: Jürgen Tischler