subscribe-button-3601851_640.pngLandesverbandsrat2023_Mailsignatur.jpg  LIVE Dabei

Schwülper: Hochwasser im 400 Jahre alten Gemeindehaus

2Gemeindezentrum Schwülper an der Oker; Foto: GemeindeUnser 400 Jahre altes Gemeindehaus liegt am Rand der Okerauen. Die Wiesen neben unserem Grundstück werden häufiger von der Oker überschwemmt. Dieses Mal hat das Hochwasser auch unser Gebäude erreicht und ist in Räumlichkeiten eingedrungen, die u.a. als Kosmetikstudio und als Eltern-Kind-Raum genutzt werden.

Am 25.12. hatten wir bereits viele Möbel ausgeräumt oder hochgestellt. Am frühen Morgen des 26.12. kam uns die Freiwillige Feuerwehr zur Hilfe. Sie hat das Wasser aus den betroffenen Räumen gepumpt und Sandsäcke an die Außenwand gelegt. Dennoch drang beständig Wasser ein, das wir mit mehreren Pumpen abpumpen mussten.

Im Lauf der nächsten 48 Stunden haben viele Gemeindemitglieder kräftig mitgeholfen. Wir haben alle gefährdeten Räume ausgeräumt, in vier Zimmern Pumpen aufgestellt, die das Wasser dauerhaft abpumpen, und die Pumpen in Schichten überwacht. Es war schön, das Engagement und den Zusammenhalt zu erleben. Es ist wirklich gut, dass wir einander haben!

Wir sind froh und Gott sehr dankbar, dass die angekündigte zweite Flutwelle ausgeblieben ist, dass das Wasser nicht noch weiter gestiegen ist und dass wir vor größeren Schäden bewahrt geblieben sind. Zudem sind wir wirklich dankbar für die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr, die auch an vielen anderen Stellen mit enormer Einsatzbereitschaft geholfen hat!

Am 2.1. hat die Feuerwehr vorsorglich einen Wall aus Sandsäcken aufgeschichtet, um unser Gebäude vor einem erneuten Anstieg des Hochwassers zu schützen.

Die Gemeinde Schwülper in der Region Ost hat 71 Mitglieder, Pastor ist Fabian Bromann.