LogoMLK16.08.2019/JT Im Februar 2020 wird in Hannover das Musical Martin Luther King aufgeführt. Sänger dazu werden aus der Region gesucht. Gottfried Rabenau als örtlicher Koordinator stellt interessantes Material zur Vorbereitung vor.

Zivilcourage ist eine Grundlage für das Leben der Menschen in einer freiheitlichen Gesellschaft ohne Angst vor Gewalt!
„ Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!“ (Moliere)
So hat Rosa Parks (1913 – 2005) im Dezember 1955 – sie arbeitete als Schneiderin in Montgomery (Alabama) – verstärkt durch ihre Verhaftung - , gemeinsam mit Dr. Martin-Luther King, einen Busboykott in der Stadt ausgelöst.


Sie hatte sich geweigert, ihren Sitzplatz im Bus für einen weißen Fahrgast zu räumen. Die Rassentrennung war damals in Montgomery stark ausgeprägt; so gab es z.B. Schulen, Parkbänke und Aufzüge für „Whites only“. Es waren vorne im Bus vier Reihen für ‚Weiße‘ reserviert, die oft leer blieben, aber von afroamerikanischen Passagieren nicht benutzt werden durften. Der hintere Teil, der für sie reserviert war, war meist überfüllt!
So verknüpfte sich für die schwarze Methodistin und den schwarzen Baptistenpastor – Martin-Luther King – eine Glaubensüberzeugung mit gesellschaftlichem Handeln!
Der Lehrter Gospelchor „swinglow“ stellt sich dieser Herausforderung – mit diesem Musical. In den Liedertexten zur ‚Kombination von Mut und Sichtbarkeit‘ mit einer zentralen biblischen Grundhaltung - „den guten Kampf kämpfen und dazu die Treue halten“ [2.Tim.4,7] wird der gesellschaftliche Hintergrund verknüpft.
Es macht großen Spaß in Ergänzung mit anderen Chören / Sängern [ insgesamt mehr als 1500!] und professionellen Sängern und Orchester vor großem Publikum zu präsentieren!
Dieses Musical ist auch eine Einladung – im Februar 2020 in Hannover, nach der großen Öffentlichkeit im Ev. Kirchentag in Dortmund- sowohl als Sänger als auch als Zuhörer die Impulse für Zivilcourage und eine christliche Position zu zeigen und zu vermitteln!
Gottfried Rabenau
… und auf dem Weg zu diesen Aufführungen am 15.02.2020 in der ‚Swiss-Life-Hall‘ Hannover {15:00 und 19:00 Uhr}, gibt es ein paar ‚Appetithappen‘ als Material-Box für 3 ‚Abende‘ oder 3 – oder mehr - Gruppenarbeiten in einer ‚Gemeindefreizeit‘ oder ähnlicher Veranstaltung. Bei Bedarf könnt ihr mich gerne direkt „kontakten“ [Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!] oder ansprechen [05138503204 oder 0174/2607238] oder ‚buchen‘ für einen konkreten Termin!